•.★*...Hetalia Community & RPG...*★.•
Willkommen bei Pasticcio, einer deutschen Fan-Community, die sich auf den Anime Axis Powers: Hetalia von Hidekaz Himaruya spezialisiert.
Habt ihr Interesse daran, Rollenspiele zu spielen?
Oder wollt ihr einfach andere Hetaliafans treffen?
Dann seid ihr hier genau richtig!
Doch vor dem Anmelden, lest euch bitte sowohl die Allgemeinen-, als auch die RPG-Regeln durch.
Wir freuen uns auf dich!

Alles Liebe, das Pasticcio-Team. ♥️

•.★*...Hetalia Community & RPG...*★.•


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Catalia Warriors - Last Moonhigh [Aktuell - Kapitel 4]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Spanische Krücke
• Tomatenfan •
avatar

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 06.02.14
Alter : 19
Ort : NRW

BeitragThema: Catalia Warriors - Last Moonhigh [Aktuell - Kapitel 4]   Do Feb 06, 2014 10:28 pm

Catalia Warriors - Last Moonhigh
[Ein kuler Header kommt noch, weil muss einen zeichnen, weil möchte nur eigenen Krams hier haben!]


"Was wäre, wenn alles anders gelaufen wäre. Wenn ich niemals existiert hätte, gäbe es dann euch, meine Kinder, das einzige, was mich noch am Leben hält? Die Antwort wäre nein. Doch manchmal frage ich mich, ob es nicht besser gewesen wäre, vielleicht hättet ihr beiden dann nicht so viel leiden müssen. Und dann denke ich wieder... sonst wäre euch nie die angenehme Wärme der Sonne entgegengekommen, welche jedes Lebewesen täglich grüßt. Und dann kann ich nicht anders, als mich zu freuen und alles für richtig zu empfinden, was ich je getan habe."

"Das Problem aber ist: Dann gibt es noch mehr Katzen, die um noch mehr Habe kämpfen, einfach um mehr geben zu können. Somit bekriegt man sich, um Glück allerseits zu schaffen und das ist so schlichtweg unmöglich. Letztendlich gehen so viele Leben verloren, die Überbliebenen leiden an ihrem Verlust." Er seufzte. "Kurzum: Das Leben ist ein reiner Terror, da ist es nicht wunderlich, dass sich manch einer nach dem Tod sehnt."

"Diese abweisende Eigenart, musst du wissen", erzählte sie, "er hasst dich nicht, ehrlich nicht. Es ist seine Art, dich zu schützen. Denn seit ihrem, du weißt schon, wen ich meine, seit ihrem Tod bist Du seine einzige Familie."

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Na, fragst Du Dich schon, wem diese Zitate gehören? Ich verrate Dir so viel: Es sind alles Charaktere dieser Geschichte, aber ich werde nicht preisgeben, wer es ist, wann es gesagt wird, warum und wo, das musst Du selbst herausfinden.
Bei dieser Story handelt es sich um ein Crossover zwischen dem Roman "Warrior Cats" von Eryn Hunter und dem Manga "Hetalia" von Hidekaz Himaruya. Wie die beiden zusammenpassen? Nun, die Charaktere von Hetalia sind auf verschiedene Arten und Weisen dargestellt. So sind sie mal "Mochis", mal vom anderen Geschlecht, mal unheimlich böse Doubels und dann gibt es da noch die Version mit den Katzen, genannt Catalia. Auf die ziele ich ab. Dabei ist zu erwähnen, dass die Katzen teilweise nicht wie die originalen Designs von Himaruya aussehen, teilweise geht das auch gar nicht, denn woher soll eine Waldkatze auf einer Insel bitte eine Papiertüte oder ein deutschlandfarbenes Halsband haben?
Wichtig zu erwähnen wäre noch, dass ich keinerlei Rechte an Hetalia oder Warriorcats habe, die Charaktere eigentlich auch nicht ganz, aber da ihnen so einige Charaktereigenschaften hinzugedichtet sind, gehört sozusagen auch ein Teil mir, nicht zu vergessen das hier und da eigene Design.
In dieser Story wird übrigens nicht alles immer ganz sanft zugehen, Darstellung von Blut und Gewalt, hier und dar vielleicht auch ein Hauch von exessiv, aber nicht im verbotenen Ausmaße, ist nicht auszuschließen und sehr wahrscheinlich. Lesern wird aber wohl wahrscheinlich auffallen, dass dies am Anfang noch kein Thema ist, die ersten paar Kapitel sind noch ganz lieb im Sinne von es wird jedenfalls niemand ernsthaft verletzt.
Der Grund, warum ich diese Fanfiction schreibe... keine Ahnung. Habe einfach Spaß daran, etwas zu schreiben und irgendwann musste ja mal etwas kommen, wo ich auch so lange dran bleibe, dass es annähernd fertig oder vielleicht sogar ganz fertig wird.
Doch kommen wir mal zur Story selbst, hier starte ich mal durch mit der für Warrior Cats gewöhnlichen Aufzählung der Clans und deren Katzen.
Ach, bevor ich es noch vergesse! Die Namen der Katzen setzen sich hier zusammen aus einem Teil des Namen des Landes (bei Venipfote und Romapfote kommen die Präfixe von Italia Veneziano bzw. Romano) und der zweite Teil ist so, wie er für die Leser bekannt ist, bei Jungen "-junges", bei Schülern "-pfote", bei Kriegern irgendwas passendes und bei Anführern "-stern".

___________________________________________________________________________________________________________________________________________



Clans

NordClan
1. Anführer: Denstern - cremefarbener, langhaariger Kater
2. Anführer: Schwegesicht - kräftiger, schwarzblauer Kater
Heiler: Finnklaue - schlanker, weißer Kater
Krieger: Norschweif - blauer Kater
Isfell - hellbrauner Kater; Mentor von Kanapfote
Schüler: Kanapfote - langhaariger, cremefarben-weiß gestreifter Kater

OstClan
1. Anführer: Russstern - massiger, schwarz-blau gescheckter Kater
2. Anführer: Preußherz - schwarzer Kater
Heiler: Thaipranke - schildpattfarbener Kater
Krieger: Polzunge - maisgelber Kater
Litohr - rot-gelb gestreifter Kater mit grünlicher Schwanzspitze
Belakralle - bildhübsche weiße Kätzin mit besonders scharfen Klauen
Estzahn - schwarzer Kater mit weißer Brust
Hongschein - roter Kater
Vietschweif - rote Kätzin
Japschwanz - kleiner, schwarzer Kater mit braunen Augen
Korestreif - grau gestreifter Kater
Schüler: Lettpfote - auffällig kleiner, grauer Kater
Königinnen: Ukrafell - hellgraue Kätzin mit sehr großen Pfoten
Taischweif - hübsche, weiße Kätzin mit braunem Giraffenmuster
Älteste: Chinauge - kleiner, dunkelbrauner Kater, auf einem Auge blind
Türkpelz - großer, braun gefleckter Kater, langhaarig
Griechnase - rostbrauner Kater, sehr stark ausgeprägter Geruchssinn

SüdClan
1. Anführer: Austrastern - rot getigerter Kater
2. Anführer: Ungarblatt - hübsche, schildpattfarbene Kätzin; Mentorin von Venipfote
Heiler: Neuseewolle - heller Kater mit Fell wie ein Schaf
Krieger: Spainlache - hellroter Kater; Mentor von Romapfote
Kubakralle - muskulöser, schwarzbraun gestreifter Kater; Mentor von Seeschellenpfote
Kamerunschaf - dunkler Kater mit Fell wie ein Schaf
Schüler: Venipfote - hellbrauner Kater mit dunkeln Streifen auf Kopf und Rücken
Romapfote - dunkelbrauner Kater mit hellen Streifen auf Kopf und Rücken
Seeschellenpfote - braune Kätzin mit dunklen Flecken
Königinnen: Monaluna - junge, weiße Königen mit roten Ohren und roter Schwanzspitze
Älteste: Agyzahn - heller Siamkater
Römlocke - dunkelbrauner Kater mit einigen auffälligen, abstehenden Locken, stark vernarbt

WestClan
1. Anführer: Ameristern - straßenköterblonder, langhaariger Kater mit braunem Fellkragen
2. Anführer: Deupelz - schwarzer, kompetenter Kater
Heiler: Engauge - grünlich-gelb gescheckter Kater mit giftgrünen Augen
Krieger: Frankfell - langhaariger, weißer Kater
Niederschweif - langschwänziger, gelb-weiß gestreifter Kater; Mentor von Belpfote
Schweizkralle - weiß-gelb getreifter Kater; Mentor von Liechtpfote
Schüler: Belpfote - goldbraune Kätzin
Liechtpfote - kleine, langhaarige, weiß-gelb gestreifte Kätzin
Älteste: Gerstein - sehr alter, tauber Kater
Junge: Seajunges

________________________________________________________________________________________________________________________________

Kapitelliste (verlinkt):
1
2
3
4
~


________________________________________________________________________________________________________________________________________

Prolog

"Vor vielen Monden kamen Zweibeiner und ihre Hauskätzchen zufällig auf diese Insel. Der Überlebensdrang der Tiere und die Zusammenarbeit der Katzen verhalf ihnen dazu, im Gegensatz zu den Zweibeinern, die später spurlos verschwanden, zu überleben und sich in der neuen Umgebung zu vermehren. Doch je mehr Katzen kamen, desto streitiger wurde die Beute und desto häufiger die Auseinandersetzungen. Im Zuge dessen entwarfen sie ein System, das sie von ihrem Zuhause aus den dortigen Waldkatzen ablasen: Die vier Stärksten unter der Menge gründeten vier Clans unter den heiligen, wachsamen Augen des SternenClans, der dies billigte und gar willkommen hieß. Die vier Krieger wurden somit zu den Anführern, mit neun Leben vom SternenClan gesegnet.
Und nun, in dieser Nacht, empfehle ich Dich, Austrakralle, zum neuen Anführer des Südclans. Wir werden sehen, ob der SternenClan dich als würdig sieht oder nicht."
Als der Heiler, dessen voluminöses, gelocktes Fell ihn zu einer perfekten Attrappe eines Schafes hätte machen können, die lange Rede beendet hatte, trat er vom großen, eindrucksvollen Felsen zurück, der rote Tigerkater trat an seine Stelle, berührte den kalten Stein vorsichtig mit der Nase, den Schwanz gesenkt. In wenigen Atemzügen würde nicht mehr dasselbe Tier hier stehen. Egal, was der SternenClan sagen würde, für ihn und seinen Clan, dem er noch stolz als zweiter Anführer diente, würde dies eine absolute Existenzfrage sein.
Ehrfürchtig zog sich der Heiler nun ganz zurück, über den Rand der Plattform hinaus ein Stück den Berg herab, damit er seinen Begleiter nicht sehen konnte. Diese Begegnung sollte nur Austrakralle gewidmet sein, nicht ihm.
Er leckte sich über eine seiner Vorderpfoten, ein eisiger Wind fuhr durch sein dichtes Fell, sodass sogar er fror. Insgeheim hoffte er, diese Bö kündige nur die baldige Blattleere an, doch ihm war unterbewusst klar, dass diese Hoffnung vergebens war.

Auf dem Rückweg, den steilen Hang herabkletternd, sagte der schafsähnliche Heiler zunächst kein Wort, doch ihn quälte die Stille, die seit seiner Rede herrschte, so sehr, dass er sie brechen musste: "Und... wie dürfen wir dich jetzt nennen?"
Keine Antwort. "Ähm..." begann er wieder, ziemlich unsicher klingend, doch Austrakralle schnitt ihm den Rest des Satzes ab: "Stern. Austrastern."
"Ach, das ist aber toll!" Der Schafskater bemühte sich um einen heiteren Ton, ihm war jedoch genauso bewusst wie seinem Anführer, dass dem Clan, wenn nicht jetzt, auf jeden Fall bald eine Strafe dafür bevorstand, dass sie das Gesetz der Krieger gebrochen hatten.

Kapitel 1:
 
Kapitel 2:
 
Kapitel 3:
 
Kapitel 4:
 

___________________________________________________________________________________________________________________
Ich freue mich natürlich sehr über Kommentare und überhaupt Interessenten. Zu den Clans werden noch Gruppenbilder folgen, ebenso ein Header, den ich keine Ahnung wie mache und der keine Ahnung wie aussieht. Und die Kapitel sind auch länger als der Prolog, keine Sorge. :B
Nach oben Nach unten
http://zorua1.deviantart.com/
 
Catalia Warriors - Last Moonhigh [Aktuell - Kapitel 4]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wild Warriors
» Forgotten Warriors
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» True Warriors RPG
» Erfolgserlebnisse - Aktuell

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
•.★*...Hetalia Community & RPG...*★.• :: Atelier :: Fan Fiktion-
Gehe zu: